Zum Inhalt

Zur Navigation

Dämmschichttrocknung mittels Seitenkanalverdichter im Überdruckverfahren

Durch spezielle Öffnungen/Bohrungen wird erwärmte trockene Luft in die Dämmschicht eingeflutet. Während der Durchflutphase Reichert
sich die trockene Luft mit der sich in der Dämmschicht befindlichen
Feuchtigkeit an und entweicht über die Randfugen in den geschlossenen Raum.
Die feuchte Luft kann nun mittels Entfeuchtungsgeräten getrocknet/entfeuchtet werden. Durch diesen Kreislauf, wird eine Austrocknung bis zur Materialspezifischen Ausgleichsfeuchte erreicht.


Kontakt